Systemfindung Realisierung Betrieb









Betrieb von Parksystemen

Unsere Erfahrungen in der Planung und Entwicklung insbesondere von automatischen Parksystemen konnten und können wir an einem selbst entwickelten, umgesetzten und betriebenen System gewinnen. Größter Wert wurde bei der Realisierung auf eine hohe Verfügbarkeit gelegt, denn das oberste Ziel muss eine ständig funktionierende Technik sein. Ausfälle führen direkt zu Akzeptanzproblemen bei den Nutzern und müssen praktisch vollständig vermieden werden.

Dies haben wir durch Einsatz von robuster und einfach gehaltener Fördertechnik erreicht. Das Herz der Anlage ist ein Regalförderzeug, welches die auf Rollpaletten stehenden PKW zwischen den Stellplätzen und den beiden Übergabeboxen hin und her transportiert. Als Antriebe sind frequenz- geregelte Drehstrom-Asynchronmotoren verwandt worden.

Entwicklung    
  Umsetzung  
    Betrieb

Die Steuerung wurde über eine Siemens S7 realisiert. Zur einfachen und kompetenten Störungsbehebung kann über ein DFÜ-Modul ein Zugriff von Extern auf die Steuerung erfolgen. Hierdurch wird in einem Störungsfall sofort die Fehlerquelle von Fachkräften kostengünstig erfasst. Zeit- und personalaufwendige An- und Abreisen werden so vermieden. Wird dennoch Personal zur Fehlerbeseitigung vor Ort benötigt, steht ein ansässiger Haustechniker zur Verfügung. Er kann auf Anweisung, sofern erforderlich, die manuellen Tätigkeiten im Parksystem durchführen. Durch das gewählte Konzept ist schon während der Inbetriebnahme des Systems eine Verfügbarkeit von 98,5% erreicht worden. Hierin sind die routinemäßigen Wartungs- und Servicetätigkeiten einbezogen. Mit zunehmender Betriebsdauer des Systems erwarten wir eine Steigerung der Systemverfügbarkeit auf 99,95% (inkl. Zufallsausfällen und planmäßigen Wartungsarbeiten).